Leseecke — 30. November 2014 at 14:10

Martyrium Imam Hassans (as)

Das Martyrium von Imam Hassan (a.s.)

Das Imam nach dem Fürst der Gläubigen Ali (a.s.), war sein Sohn, Al Hassan (a.s.), Sohn von Sayyida Fatima (a.s.), Tochter des Propheten Muhammad (s.a.a.s.), dem Gesandten Allahs (swt.), möge Allah ihn und seine Familie segnen.

Sein Beiname war Abu Muhammad, er ist in Medina im Monat Ramadan drei Jahre nach der Hijra geboren. Im Alter von 7 Jahren verlor der unfehlbare Imam seinen heiligen Großvater Muhammad (s.a.a.s.) und seine heilige Mutter Sayyida Fatima (a.s.).

Als Imam Ali (a.s.) zum Märtyrer wurde, wurde Imam Hassan (a.s.) das Imamat hinterlassen.

Als Mu‘‘waiyah bin Sufyan, ein Feind Imam Alis (a.s.) und seiner reinen Familie (a.s.), vom Treueeid der Leute zu Imam Hassan (a.s.) erfuhr, lechzte er nach der Kalifat und machte sich nach Irak auf, wo sich der Sitz Imam Hassans befand. imam hassan5

Auf der anderen Seite, bestach Mu‘‘waiyah die Anhängerschaft Imam Hassans (a.s.) mit viel Geld und Hoffnungen, damit sie sich gegen den heiligen Imam stellen.

So musste der Imam (a.s.) den von Mu‘‘waiyah erzeugten Frieden akzeptieren und übergab das Kalifat an ihn (Natürlich vereinbarten sie, dass nach dem Tod von Mu‘‘waiyah, dass das Kalifat zur Ahlul-Bayt zurückkehrt).

In der Zwischenzeit zog Mu‘‘waiyah in den Irak ein. In einer öffentlichen Rede, annullierte er die Bedingungen Imam Hassans (a.s.) und ließ die Anhängerschaft der Ahlul-Bayt verhaften und foltern. Während dieser Zeit lebte Imam Hassan (a.s.) ohne Schutz in seinem Haus und wurde schlussendlich im Jahre 50 nach der Hijra zum Märtyrer als seine Frau, angetrieben von Mu‘‘waiyah, ihn vergiftete.

Imam Hassan (a.s.) ähnelte dem Propheten Muhammad (s.a.a.s.) am meisten.

Der unfehlbare Imam (a.s.) wurde in Baqi‘ begraben.

Es gibt viele Überlieferungen in denen der Prophet Muhammad (s.a.a.s.) sagt: „Hassan und Hussein sind meine Söhne“.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.