Leseecke — 4. November 2012 at 01:42

Koranische Verse über die Ehrung bei Al-Ghadir

Der erste Vers: Allah sagt:
>>O du Gesandter! Verkünde, was zu dir von deinem Herrn hinabgesandt wurde; und wenn du es nicht tust, so hast du Seine Botschaft nicht verkündigt. Und Allah wird dich vor den Menschen schützen. Wahrlich, Allah weist den ungläubigen Leuten nicht den Weg.<<
Heiliger Koran 5:67

Dieser koranische Vers wurde herabgesandt, um Imam Alis (as) Vormundschaft zu offenbaren. Diese Tatsache wurde in den sunnitischen Büchern erwähnt. Der Autor von „Al-Ghadir“ zitiert diese Überlieferungen in Band 1 Seite 214-223 aus 30 ihrer Bücher.

Der zweite Vers: Allah sagt:
>>(..)Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gnade an euch vollendet und euch den Islam zum Glauben erwählt. (..)<< Heiliger Koran 5:3

In seinem Buch „Al-Ghadir, B.1, S.230“ zitiert Al-Amini aus 16 sunnitischen Büchern, Überlieferungen die bestätigen, dass dieser Vers die göttliche Führung von Imam Ali (as) anspricht.

Der dritte Vers: Allah sagt:
>>Ein Fragender fragt nach einer Strafe, die hereinbrechen wird(1) die für die Ungläubigen unabwendbar ist(2) sie ist von Allah, Der über die Himmelsleiter verfügt.<< Heiliger Koran 70:1-3

Dieser Vers wurde offenbart, weil jemand, – als der Prophet sagte: „Wessen Herr ich bin, dessen Herr ist Ali“ – meinte: „Oh Allah, wenn das, was Muhammad sagt, wahr ist, dann lass den Himmel Steine auf uns regnen“.
Kurz darauf schickte Allah (swt) ein Stein auf seinen Kopf und er starb. Dann offenbarte Allah (swt) dem Propheten Muhammad (saas) diesen Vers. Al-Amini zitiert dass, in seinem Buch in B.1 Seite 239-246 aus 30 Bücher unserer sunnitischen Brüdern.

Die Gefährten huldigen Imam Ali und gratulieren ihm

At-Tabari sagt:
„Dann begannen die Menschen zu sagen: „Ja, wir haben gehört und befolgen die Anweisung Allahs und seinem Gesandten mit unserem Herzen.“ Die Ersten von denen, die die Hände vom Propheten Muhammad (saas) und Imam Ali (as) schüttelten, waren Abu Bakr, Umar, Uthman, Talha, az-Zubair, der Rest der Muhajirs (Auswanderer), die Ansar (Helfer) und die Öffentlichkeit. Das ging so weiter, bis der Prophet (saas) das Mittag- und Nachmittagsgebet aufeinanderfolgend1 anführte. Dann ging es weiter mit dem Gratulieren bis der Prophet (saas) das Abend- und Nachtgebet aufeinanderfolgend1 leitete. Und auch danach ging das huldigen und gratulieren von Imam Ali (as) drei Tage lang weiter.“

Der Autor von dem Buch „Al-Ghadir“ zitiert in B.1 Seite 272, die Nachrichten das Umar bin Al-Khattab Imam Ali (as) gratulierte aus 60 sunnitischen Büchern.

1 Es gibt mehrere Überlieferung die beweisen, dass der Prophet (saw) seine Gebete auch zusammen verrichtete, ohne einen bestimmten Grund.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.