Leseecke — 11. Dezember 2013 at 11:07

Imam Al-Kazhim und der Kalif

1426204_631402633589248_1921926764_nEinst betrat Mahdi Abbasi (ein Abbasidischer Kalif) Madina und nachdem er den Schrein des Propheten (saas) besuchte, ersuchte er ein Treffen mit Imam Kazhim (as). Um das Wissen von Imam Kazhim (as) zu überprüfen, stellte er die Frage über das Tabu von Wein im Heiligen Quran: „Ist Wein im Heiligen Quran verboten worden?“ Er sagte weiter: „Viele Leute kennen die negative Sicht des Qurans über Wein, aber sie wissen nicht ob diese Sicht den Wein absolut verbietet oder nicht.“

Imam Kazhim (as) sagte: „Ja, das Verbot gegenüber Wein wurde im Heiligen Quran klar deklariert.“ Mahdi fragte: Wo genau im Quran?“ Der Imam antwortete: „Als Allah (swt) seinen Propheten angesprochen hat“. >>Sag: Mein Herr hat nur die Abscheulichkeiten verboten, was von ihnen offen und was verborgen ist; und (auch) die Sünde und die Gewalttätigkeit ohne Recht…<<1

Nach der Erklärung anderer Sachen die in diesem Vers verboten wurden, sagte Imam Kazhim (as): „Die Bedeutung des Wortes الْإِثْمَ Al-Ithma in diesem Vers, welches von Allah verboten ist, ist Wein.“ Allah sagte in einem anderen Vers: >>Sie fragen dich nach berauschendem Trunk und Glücksspiel. Sag: In ihnen (beiden) liegt große Sünde und Nutzen für die Menschen. Aber die Sünde in ihnen (beiden) ist größer als ihr Nutzen.<<²

Der Imam fasste zusammen: „Und Al-ithma, welches in Sura A’raf explizit verboten wurde, wird für Wein und Glückspiel in Surah Baqara verwendet; So ist Wein explizit verboten im heiligen Quran.“ Mahdi, der sehr betroffen war von den ganzen Beweisen von Imam Kazhim (as), drehte sich zu einem Zuhörer und sagte: „Bei Allah, dieses Rechtsurteil (Fatwa), ist ein Hashemi Rechtsgutachten!“ Der Mann antwortete: „Ich preise Gott, der euch dieses Wissen gab, O Familie des Propheten (Ahlulbayt)“³ .

Mahdi wurde Sauer und obwohl er versuchte seine Wut zu verstecken, sagte er: „Du hast recht, O Rafidi“4.

Quelle: „al-Foru’ Min al-Kafi“ von Kuleini, Tehran, Dar al-Kutub al-Islami, Band 6, Seite 406 _____________________________________________

Der heiligen Koran, 07:33 
²  Der heiligen Koran, 2:219 
³  Es scheint, dass er meinte, das der abbasidische Kalif das Glück hat, mit einem Mann aus dem Stamm der Bani Hashim verwandt zu sein, mit diesem Wissen von Imam Kazhim (AS). 
4 Seit der Umayyaden-Dynastie, haben die Feinde der Ahl al-Bayt, die Schiiten der Ahl al-Bayt „Rafidi“ genannt.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.