Leseecke — 12. Mai 2014 at 18:00

Die einzige Person, die in der heiligen Kaaba geboren wurde

Am 13. Rajab 23 vor der Hijra, wurde ein Kind in die Familie von Abu Talib geboren, ein Licht, das die ganze Welt erleuchtete. Kunaab Mecci erzählte über die Geburt: Wir und Abbas ibn Abdul Mutalib saßen zusammen als wir plötzlich Fatima bint Asad (a.s) sahen wie sie sich in Richtung Kaaba begab und sich in einer schwierigen Lage befand, denn sie war in den letzten Etappen ihrer Schwangerschaft. Wir hörten sie schreien:

“Oh Allah! Ich vertraue dir und deinem Propheten, welcher unter deinem Befehl dieses Haus errichtete. Oh Allah! Ich schwöre beim selben Propheten (s.a.a.s) und schwöre dir bei dem Kind in meinem Leib, mache meine Geburt auskömmlich und Leicht für mich.“

Das war die Zeit, in der wir mit unseren eigenen Augen sahen, wie die Wand der Kaaba sich spaltete und Fatima bint Asad (a.s) die Kaaba betrat und die Wand sich wieder zusammenfügte.

Wir rannten zu unseren Häusern um eine Frau in die Kaaba zu schicken, damit sie Fatima bint Asad (a.s) bei ihrer Geburt hilft und unterstützt. Wir taten unser Bestes, um die Wände zu durchbrechen, doch schafften es nicht. Dieses Ereignis überraschte alle Menschen in Mekka.

Die Frauen aus Mekka zählten gespannt die Momente, um Fatima bint Asad (a.s) zu treffen. Als sie wieder rauskam, trug sie einen schönen Säugling in ihren Armen, und sagte: „Gott hat mich auserwählt von den ganzen Frauen aus Mekka und machte mich zu seinem Gast in seinem Haus und gab mir Früchte aus dem Paradies zu essen.

Die Frauen, die sie umringten und sie zu ihrem Haus begleitet haben, fragten sie: „Welchen Namen hast du dem Säugling gegeben?“ Fatima bint Asad (a.s) sagte: „ Als ich noch in der Kaaba war, hörte ich eine verborgene Stimme rufend, „Nenne dieses Kind Ali““.

Wahrlich! Wir sprechen über Imam Ali ibn Abu Talib (a.s), dem frommen Mann, dessen Kindheit so rein und keusch war, dass er selbst in Nahjul Balagha sagt: „Der Prophet Mohammed (s.a.a.s) nahm mich in seinen Schoß, umarmte mich dabei und kaute für mich die Nahrung vor.

 

imamali

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.