Leseecke — 24. Dezember 2014 at 12:50

Das selbstlose Opfer und die Hingabe von Imam Ali (a.s.)

Es besteht kein Zweifel darin, dass jeder Körper seine Seele liebt und nur weniger bereit wären dies für eine andere Person zu opfern. Doch Imam Ali (a.s.) liebte die Seele des Propheten mehr als sich selbst, so war es für ihn ein leichtes sein Leben für den heiligen Propheten (s.a.a.s.) zu opfern.

Das Ereignis spielte sich so ab. Als die Polytheisten merkten, dass sie in Gefahr sind, entschieden sie den Propheten zu ermorden. Sie trafen sich in „Dar und Nadva“ und suchten aus jeder Familie eine Person aus, damit jeder Stamm beim Mord des Propheten (s.a.a.s.) involviert war, um zu verhindern das jemand Rache ausüben kann.

Der heilige Prophet Muhammad (s.a.a.s.) wusste durch die Offenbarung über diese Verschwörung Bescheid. Allah (swt.) befiehl ihm in der Nacht nach Madina auszuwandern. Der Prophet (s.a.a.s) brauchte jemanden den er trauen kann und bereit war sein Leben zu opfern.

Daher gab es nur Imam Ali ibn Abu Talib (a.s.), in welchem er dieses Vertrauen hatte, so sagte er zu ihm: „Allah (swt.) sagte mir das die Ungläubigen in mein Haus eindringen werden und mich töten wollen, deshalb schläfst du heute Nacht in meinem Bett.“ Imam Ali ibn Abu Talib (a.s.) akzeptiere dies lächelnd, weil er wusste das durch diese Tat das Leben des Propheten Muhammad (s.a.a.s.) gerettet werden würde. Imam Ali (a.s.) sagte später zu dieser Nacht, dass dies der beste Schlaf sei den er je hatte.

Die Dunkelheit brach an und Imam Ali (a.s.) legte sich in das Bett des Propheten (s.a.a.s.) und schlief ruhig und friedlich, während der Prophet (s.a.a.s.) sich mit Abu Bakr zur Höhle von Saur bewegte. Die Ungläubigen umzingelten das Haus mit ihren Schwertern und Speeren um es zu attackieren. So brachen sie in das Haus ein und fanden Imam Ali (a.s.) im Bett des heiligen Propheten (s.a.a.s.). Sie gingen unverzüglich raus und schickten einige Männer um den Propheten zu suchen, doch kehrten hoffnungslos und ohne Erfolg zurück.علي

Allah (swt.) gefiel diese Tat von Imam Ali (a.s.) so sehr das er einen Vers herabgesandt hat:

„Und unter den Menschen ist manch einer, der sich selbst hergibt im Verlangen nach Allahs Wohlgefallen. Und Allah ist wahrlich gütig gegen die Diener“ (Sura 2: Baqarah / Vers 207)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.