Leseecke — 22. Dezember 2015 at 02:09

Abdul Muttalibs Gelübde

Abdul Muttalibs Gelübde

Als Abdul Muttalib den Brunnen von Zam Zam grub, fühlte er, dass seine Position unter den Quraish schwach war, weil er nur einen Sohn hatte. Zu dieser Zeit machte er ein Nadhr/Nazr, ein Versprechen an Allah (swt), dass, wenn er 10 Söhne bekomme, er einen von ihnen Allah (swt) opfern würde.

Allah (swt) segnete Abdul Muttalib mit vielen Kindern. Er hatte 12 Söhne, einige hießen Harith, Abu Talib, Hamza, Abbas, Abu Lahab und Zubayr waren. Er hatte auch 6 Töchter.

Als die Anzahl seiner Söhne zehn erreichte, wusste Abdul Muttalib, dass es an der Zeit war, seinen Nazr zu erfüllen. Obwohl es sehr schwierig für ihn war, einen seiner geliebten Söhne zu opfern und zu verlieren, aber wollte er gegenüber Allah (swt) sein Versprechen nicht brechen. Nach Rücksprache mit seinen Söhnen entschied er, dass durch das Los ausgewählt werden sollte. Als die Lose gezogen wurden, kam der Name Abdullah auf, der Vater unseres heiligen Propheten (Friede sei mit ihm und seiner Nachkommenschaft).

Abdullah war der Jüngste und am meisten geliebte Sohn seines Vaters, aber Abdul Muttalib wendete sich von seiner Pflicht nicht ab und nahm Abdullah zu dem Ort wo es stattfinden sollte. Jedoch waren seine Familie und die Leute von Quraish sehr traurig bei dem Gedanken an den Verlust des jungen Abdullah und baten Abdul Muttalib eine andere Lösung zu finden.

Als das Problem vor einem weisen Mann gesetzt wurde, schlug er vor, dass ein Los zwischen Abdullah und 10 Kamelen geworfen werden sollte. Falls das Los immer noch zu Abdullah fallen sollte, sollten weitere 10 Kamele hinzugefügt werden und das Los erneuert geworfen werden. Dies sollte wiederholt werden, bis das Los auf die Kamele fällt.

Damals war die Strafe für die versehentliche Tötung eines Menschen (Blutpreis) 10 Kamele und der Quraish gefiel diese Lösung. Nach vieler Überzeugungsarbeit stimmte Abdul Muttalib zu.

Ein Los wurde zwischen Abdullah und 10 Kamelen geworfen, aber das Ergebnis war Abdullah. Die Anzahl wurde auf 20 erhöht, aber immer noch kam Abdullahs Name heraus. Die Zahl wurde um 10 erhöht, bis sie 100 erreichte. Schließlich, als ein Los zwischen Abdullah und 100 Kamelen geworfen wurde, fiel das Los zu den Kamelen. Die Leute waren überglücklich, aber Abdul Muttalib war sich nicht sicher, ob er seine Pflicht bei Allah (swt) erfüllt hatte. So zog er die Lose drei weitere Male, und jedes Mal fiel es zu den Kamelen.

Schließlich war Abdul Muttalib zufrieden, dass sein Handeln richtig war. Er ordnete an, dass 100 Kamele, die ihm gehörten, noch am selben Tag vor der heiligen Ka’ba geschlachtet werden sollten. Keine Person oder Tier sollte daran gehindert werden, vom Fleisch zu essen.

Auf diese Weise beschützte Allah (swt) Abdullah, der später der Vater unseres Heiligen Propheten Muhammad (Friede sei mit ihm und seiner Nachkommenschaft) geworden ist. Ein Jahr vor Aamul Feel (Das Jahr des Elefanten) hat Abdullah Amina geheiratet, die Tochter von Wahab. Amina war es, die die Mutter des heiligen Propheten (der Friede sei mit ihm und seiner Nachkommenschaft) werden würde.

Ein Jahr nach seiner Heirat kehrte Abdullah von seinem Handel in Syrien zurück und wurde in Medina krank. Als Abdul Muttalib davon hörte, sendete er seinen Sohn Harith um nach ihm zu sehen. Nach einer Zeit kam Harith an. Zu der Zeit, als Harith ankam, starb Abdullah. Er wurde in Medina begraben. Er starb zwei Monate, bevor sein großartiger Sohn geboren wurde.

Der heilige Prophet (Friede sei mit ihm und seiner Nachkommenschaft) pflegte zu sagen: „Ich bin der Sohn von zwei Opfern, Prophet Isma’il (as.) und Abdullah (as.)“.

lvl220121009080559

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.