eigene Verfasste Gedichte, Gedichte — 16. Januar 2013 at 23:36

Gedicht zu Ehren des Propheten (sa) & Imam Hassan & Imam Al-Ridha (a.s.)

Gedicht zu Ehren  des Todestages

des Siegels der Propheten Mu7ammad Al-Mustafa s.a.a.s.

und seines Enkelsohnes Imamil Hassan Al-Mudjtaba a.s.

und des achten Imams der Ahlul Beyt a.s.

 Imam Ali Ibna Musa A-Ridha a.s.

EINLEITUNG:

Allah swt. spricht deutlich in seinem erhabenen und erleuchteten Buch zu uns und warnt uns vor der Krankheit der Heuchelei und davor diese Eigenschaft mit einzubeziehen in unser Herz und unser Leben

Quranil Qarim Suratul Baqara Aya 14:

وَإِذَا لَقُوا الَّذِينَ آمَنُوا قَالُوا آمَنَّا وَإِذَا خَلَوْا إِلَىٰ شَيَاطِينِهِمْ قَالُوا إِنَّا مَعَكُمْ إِنَّمَا نَحْنُ مُسْتَهْزِئُونَ

wa idha laqulladhiina aamanuu qaaluu aamannaa wa idhaa chalaw ila shayaatTiinihim qaaluu innaa ma3akum innama na7nu Mustahzi’un

 Und wenn sie mit den Gläubigen zusammentreffen, so sagen sie: „Wir glauben“. Wenn sie aber mit ihren Shayatin alleine sind, sagen sie: „Wir sind ja mit euch; wir treiben ja nur Spott(wir sind doch nur Spotttreibende)“

Gharibil Ghuraba(Der Fremde unter den Fremden), ist ein Titel, der zumeisst Imam Ali Ibna Musa a-Ridha a.s. zugeschrieben wird.

Was aber bei einem Blick auf die Geschichte des Islam deutlich wird, ist das von allen Geschöpfen Gottes bis heute noch, Rasulallah s.a.a.s. immer noch das am meissten missverstandenste Geschöpf war und ist und die Menschen ihn wie einen Fremden behandelt haben, aufgrund dessen, dass er zwar unter Ihnen wandelte, Sie aber seinen Wert und seine wahre Essenz und sein eigentliches Wesen nicht erkannt haben.

Imam Mu7ammad al Baqiril 3ulum a.s. sagte:

A_Nasu quluhum Bahaa’im illa kalilun minal Mu’minin  wal Mu`minu Ghariib

„Die Menschen sind alle wie Tiere/Bestien außer einer geringen Anzahl unter Ihnen, welche Mu’minin sind und ein Mu’min ist ein Fremder“

Und nach Ihm s.a.a.s. wurde sein Enkel Imam Hassan a.s. als Gharibil Ghuraba  gebrandmarkt, da er ohne unterstützende Gefolgschaft und Anhänger im Stich gelassen wurde und so zu einem Ghariib/Fremden, wie sein Großvater s.a.a.s., unter den Menschen wurde und keinen wahrhaftigen treuen Helfer, bis auf eine geringe Anzahl tapferer Männer und Frauen besaß, weil die Menschen, um Ihn herum, in ihrem Inneren nicht bereit waren, Ihm zu folgen.

Imam Mu7ammadil Jawwad a.s. hat uns seit damals aufgetragen und uns davor gewarnt:

„Seid nicht die Freunde von Allah swt. in der Öffentlichkeit und im Privaten, wenn ihr alleine seit mit euren Shayatin dann Feinde von Allah swt.“

Dies sind die Fehler der Vergangenheit, dies war das Verhalten der Leute von vergangener Zeit, lasst uns nicht den gleichen Fehler machen indem wir die Prophetenfamilie a.s. wieder zu Ghuraba/zu Fremden machen, indem wir Sie nicht in unser Leben miteinbeziehen und sie so zu Fremden werden alleine und im Stich gelassen, ohne treue und loyale Anhänger, die ihre Sache am Leben halten.

Es gibt heutzutage enorme Kräfte, die versuchen, uns in diese Ecke zu drängen, die wollen das wir diese Diamanten einfach nur auf dem Bücherregal stehen lassen, einfach nur auf der Zunge tragen und nicht in unserem Herzen in die Arme nehmen und überall mit nehmen in unserem Leben und Sie so bekannt machen und die Ghurba(Das Fremdsein) dieser Persönlichkeiten verschwindet.

 Imam Mu7ammadil Jawwad a.s. hat diesbezüglich uns geraten und deutlich hervorgehoben:

„Derjenige, der seinen Vorlieben gehorcht, erfüllt den Wunsch seines Feindes“

Dieses System will das wir Gefangene unserer Sünden und eigenen Fehltritte werden und so unsere Herzen vergiften und uns dadurch immer mehr von diesen Persönlichkeiten entfernen tuhen.

Aber wir sagen Ihnen insha allah jeden Tag und jede Nacht durch unsere Handlungen und unser Denken, den darauf kommt es an und wahre saubere reine Herzen sind für Allah swt. von wahrer Bedeutung:

Labbayka ya Rasulallah s.a.a.s.

wa Labbayka ya Imam Al-Hassan a.s.

wa labbayka ya Imam A-Ridha a.s.

Unsere Generation wird euch nicht zu Fremden machen, wir werden euch niemals vergessen und immer und überall mit hinnehmen im Leben und über den Tod und darüber hinaus.

Gedicht:

Es reicht nicht, nur labbayka ya Mauwlay, jeden Tag aufs neue, mit der eigenen Zunge, zu sagen,

aber nichts ihm eigenen Herzen davon zu spüren und nicht zu versuchen die Erkenntnis und Überzeugung, die man hat, ins eigene Bewusstsein zu übertragen.

Studiere die Fehler der Leute von vergangener Zeit, um zu erfahren, was diese in ihren Herzen an Krankheiten trugen,

welche bewirkten, dass Sie statt ihrem Imam der Zeit zu folgen diese vergängliche Dunja taten bevorzugen.

Versuche dein Verständnis von den Dingen unter Gebrauch deines Verstandes zu vertiefen und lerne nicht einfach nur Wörter auswendig vorzutragen.

Denn Imam Zaman a.s. braucht Anhänger mit einem starken Intellekt, welche ein tiefes Verständnis davon besitzen, was es heisst ihm zu folgen, nach mehr tut er nicht von dir verlangen und fragen.

Es gibt dunkle Kräfte und Mächte, die wissen wie Sie deine Meinung formen müssen, um dich vom Imam a.s. wegzureissen.

Sei vorsichtig, dass dein Fundament, womit du entscheiden tust auf wessen Seite du stehst und gegen wenn du bist, nicht aus Lügen besteht und das der Shaytan l.a. nicht kann jeden Tag ein Stück tiefer in dein Herz hinein beissen.

Es liegt nicht in deiner Entscheidungsmacht mehr und darüber hinaus etwas zu bestimmen.

Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben worden ist und wem deine Loyalität gilt, umso der potentiellen Heuchelei im eigenen Herzen zu entrinnen.

Der eigene Glaube, muss deshalb jeden Tag aufs neue gestärkt werden,um nicht den Versuchungen dieser Zeit in die Hände zu fallen, was passiert wenn du dich jeden Tag auf deinen Sünden ausruhst.

Versuchung auf der einen Seite und die Lüge über eine fiktive künstliche Realität auf der anderen sorgen dafür, dass du, wenn dein Glaube nicht stark genug ist, deinen Imam (as) verraten tust.

Du musst in dich hinein gucken und schauen, wieviel deine Loyalität, dem Imam a.s.  gegenüber, in deinem Herzen wiegt.

Denn das Herz wendet sich nicht zu dem was es nicht mag und was es nicht liebt.

Wenn du in deinem Inneren nicht Allah swt. lieben und vor Sehnsucht nach ihm tust jeden Tag aufs neue sterben,

dann kann dein Herz sich auch nicht Imam Zaman a.s. hinwenden und verrückt vor Liebe nach ihm werden.

Wenn der Mensch sich nicht zu den tieferen Bedeutungen seiner Handlungen hinwendet, werden seine Handlungen nur von äußerer Natur beschaffen sein.

Nur eine Ansammlung von Bewegungen und Ausprüchen, wie ein leeres Buch ohne Schrift und Inhalt und sein Herz wird bleiben auf ewig hart wie ein Stein.

Der Schlüssel, zur absoluten Glückseligkeit und inneren Zufriedenheit eines Menschen, liegt darin die innere Wahrheit des Gottesdienstes zu erfahren.

Denn Allahu akbar wird zu einem Schleier zwischen dir und deinem 7abib bleiben, wenn dein Herz mit anderem ausser Allah swt. gefüllt ist und du ihn nicht darin tust aufbewahren.

Der Weg ist klar und deutlich geworden  und wartet nur darauf das du dich endlich entscheiden tust, denn du musst dich in deinem Inneren entscheiden.

Solange du dich nicht in deinem Inneren entschieden hast, bleibst du nur äußerlich Muslim aber innerlich immer hin und her gerissen zwischen der Wahrheit und dem Falschen, welche es gilt um jeden Preis zu meiden.

Du musst dich in deinem Inneren für Allah swt. entscheiden, sonst wird Falschheit in deinem Inneren, nie von der Wahrheit weichen

Auffressen wird Sie dich von Innen und niemals wirst du so dein Ziel, ein Anhänger von Allah swt. und Imam Zaman a.s. zu werden, erreichen.

Imam Zaman a.s./a.f. braucht Leute die nach seiner Nähe Streben.

Ich würde jeden Einzelnen von Ihnen, einem gewaltigen Heer vorziehen, weil als ich Sie rief und ihre Treue von Ihnen verlangte, sie gekommen sind und bereit waren ihr Leben für mich zu geben

 

Quranil Qarim Suratul-Ḥujurāt  Aya 14:

 

 قَالَتِ الْأَعْرَ‌ابُ آمَنَّا ۖ قُل لَّمْ تُؤْمِنُوا وَلَـٰكِن قُولُوا أَسْلَمْنَا وَلَمَّا يَدْخُلِ الْإِيمَانُ فِي قُلُوبِكُمْ ۖ وَإِن

 تُطِيعُوا اللَّـهَ وَرَ‌سُولَهُ لَا يَلِتْكُم مِّنْ أَعْمَالِكُمْ شَيْئًا ۚ إِنَّ اللَّـهَ غَفُورٌ‌ رَّ‌حِيمٌ

Qalatil 3rabu amana qul lam tu’minu walakin qulu aSlamna walamma yudchulil_Imanu fyi qulubikum wa in tuTii3ullaha wa Rasulahu la yalitkum min A3malikum Shaya’n inallah Ghafurun-Ra7im

 Die Wüstenaraber sagen: „Wir glauben.“ Sprich: „lhr glaubt nicht; sagt vielmehr: „Wir haben den Islam angenommen“, und  wenn der Glaube in eure Herzen eingedrungen ist und ihr Allah und Seinem Gesandten gehorcht, so wird Er euch nichts von euren Werken verringern. Wahrlich, Allah ist allvergebend, barmherzig.

 Mohamad_imam

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.