eigene Verfasste Gedichte — 23. Oktober 2012 at 21:33

Zu Ehren des Todestages von Imam al-Baqir (a.s)

Gedicht zu Ehren des Todestages von Imam Muhammad Ibn Ali al-Baqir l 3ulum a.s.

 

Yabna Rasulillah (s.a.a.s.), du gabst uns einen Ratschlag von Allah (swt.) mit für unser Leben

Die Träne für Aba Abdillahil Hussein (a.s.), aus Liebe zu Ihm zu weinen, damit es die Sünden und den Dreck unserer Fehltritte, so groß wie einen Ozean in unserem Herzen, wird nicht mehr geben

Du sagtest, meine Shia, welche die Erinnerung an meinen Großvater Imamil Hussein (a.s.) aufrechterhalten, sind wie Gold und besser als alle gehorteten Schätze dieser Welt und ihr Silber

Umso mehr sie geprüft werden und man ihnen harte Steine in den Weg legt, umso mehr leuchten sie in der Nacht ganz hell und klar

Ya Maulana, aus Neid und der Angst, Ansehen und Reichtum zu verlieren, hat man dich mit Nadeln aus kaltem Metall, durchstochen

Die Nadeln, von den schlechtesten unter den Geschöpfen von Allah (swt.), wurden auf deinen Sattel gelegt, sodass dein Körper wurde unter Schmerzen durchbrochen

Neid und Hass, entgegen Imam al-Baqir (a.s.), breitete sich in den Köpfen, der Diener von Shaytan, aus 

Genauso, wie das von ihnen eigens für den Tod des Imam a.s. geschaffene Gift, dass seine heiligen Venen durchtränkte und nicht mehr aus Ihm kam heraus

Und Ihn letztendlich unter Qual und Schmerzen vergiftete 

Und zu Allah (swt.) und seinem Großvater Rasulallah (s.a.a.s.) zurück schickte

Im Moment seines Todes, übergab der Imam (a.s.), seinem Sohn, die verpflichtende Wasiya

Wie auch schon sein Vater (a.s.) vor Ihm, wiederholte er die Worte von Rasulallah

Talabul 3ilm faridatun 3’la quli Muslimin wa Muslima

Oh mein Sohn, begrabe mich mit meinem Umhang, in dem ich immer betete mein Salah

Denn mein Gebet, wird für mich Schafa’a machen, wenn ich stehe ganz alleine vor Allah

Wenn es, außer den guten Taten, als Fürsprecher, Niemanden geben wird in Yaumil Qiyama

Aber ya Maulana, es war kein Umhang, kein Kafan für Imam-il Hussein (a.s.) mehr da

Wisse nichts verhüllte den heiligen Körper von Imamil Hussein (a.s.) am Tage von Ashura

Sein Leib, getrennt von seinem ehrenwerten und gesegneten Kopf, liegt noch immer bis heute, auf dem Boden von Kerbala

Vergiss nicht, was passiert ist mein Sohn, und sag meiner Shia, dass Sie sollen organisieren immer Majalis für meinen Großvater

Erwähnen sollen sie seine Tragödie in jeder Sitzung, die stattfindet, sodass sie ihren Weg finden in alle Bücher

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.